News

Die Herausforderung bei Konfliktmanagement lässt sich gut anhand der widerstrebenden Ziele des menschlichen Gehirns erklären. Das Gehirn strebt nach Autonomie im Sinne von freier Weiterentwicklung auf der einen und nach Beziehung auf der anderen Seite. (vgl. Hüther, 2010) Konfliktparteien stehen in genau diesem Spannungsfeld: Sie verspüren einerseits den Wunsch nach Veränderung und andererseits die Angst, Beziehung zu verlieren. Dies führt sie in eine Starre, in der nichts mehr passiert. Das hat negative Auswirkungen auf die Zusammenarbeit der Mitarbeiter im Unternehmen.

Die Lösung bietet DramaWorks - eine Methode die näher auf www.mindshift.at beschrieben wird.